Indoor Hockey Challenge – Damen & Herren 2017

In Erwartung von 8 Herrenteams und 6 Damenteams begann die 3te Indoor Hockey Challenge am Samstag, 11. November mit einem kleinen Schock – das tschechische Herren-Team aus Bolevec verunglückt mit dem Auto bei Pilsen – Gott-sei-Dank „nur“ Blechschaden und ein Leichtverletzter, der das Krankenhaus auch wieder verlassen konnten. Baldige Besserung!
Die Lücken im Spielplan wurden mit „freundschaftlichen“ Spielen ausgefüllt, danke an die Herren-Teams von Westend, Slavia HK und HGM, die das für ein Trainingsspiel nutzen wollten und als „Sparingpartner“ einsprangen. Nun zum Verlauf der Gruppenspiele – in Gruppe A der Herren konnten sich Westend mit großem Kader und Herren-A-Liga-Erfahrung vor unseren Mödlinger Herren und dem ungarischen Team Szent Laszlo durchsetzten. In Gruppe B konnten sowohl der WAC als auch das zweite Team der HGM weitere Gäste aus Tschechien, das Team HC Slavia Hradec Kralove, in Schach halten. Die Youngstars der HGM hatten hier keine Chance, konnten aber viel Erfahrung mit in die Meisterschaft nehmen. So wurden die Plätze 5-7 am Sonntag wie folgt vergeben: 7) HGM boys, 6) HC Slavia Hradec Kralove, 5) Szent Laszlo DSE. Im oberen Playoff setzten sich wie erwartet Westend und auch unsere Mödling Herren durch. Im Spiel um Platz 3 gewinnt WAC gegen HGM II. Im Finalspiel der Herren – die beiden begegneten sich in der Gruppe mit 3:3 – spielte Westend die Erfahrung aus und konnte mit 3:0 als Turniersieger vom Platz gehen. Gratulation dafür und auch unseren Herren für ein gutes Turnier und Platz 2.

Die Damen spielten im Modus „jeder-gegen-jeden“ – und hier setzte sich ein Trio mit nur jeweils einem Verlustspiel an der Spitze ab – aufgrund des Torverhältnisses hatten hier HC Austria und WAC die Nase vor unserem ersten HGM-Damenteam. Im Mittelfeld landeten HC Graz und HC Wien, am Tabellenende lag schlussendlich das sehr junge Team HGM girls, die sich aber gegen versierte Damenteams wirklich mutig und wacker geschlagen haben, aber auch im Platzierungsspiel gegen den HC Graz nicht punkten konnten. Im Spiel um Platz 3 setzte sich mit einem starken Spiel HGM gegen HC Wien 1:0 durch, im Finale die HC Austria mit ebenso 1:0 gegen die WAC-Damen.

Außer einem winzigen Cut am Kinn ging das Turnier verletzungsfrei über die Bühne und alle haben sich über die vielen Spiele gegen viele verschiedene Teams gefreut und nehmen hoffentlich gut vorbereitet ihre Erkenntnisse in die Meisterschaft mit.

Die HGM bedankt sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, allen die immer für gute Laune durch gutes Essen sorgen und wünscht den Spielerinnen und Spielern eine erfolgreiche Hallensaison 2017/2018!

 

 

Weihnachtsgruss

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen